Von "A" nach "A" und wieder zurück,
 
von Augsburg nach Amberg und wieder zurück. So lautete das Motto unserer 2 Tagesfahrt nach Amberg.
Bei herrlichstem Wetter machten sich alt und jung auf den Weg nach Amberg. Nach einem Stopp in Neumarkt, wo wir unseren Hunger mit Würsten und Brezen stillten, ging es weiter nach Amberg.
Bei einer Stadtführung haben wir viel Wissenswertes über Amberg erfahren. Nach dem Fußmarsch durch die Stadt, erholten wir uns auf einer einstündigen Plättenfahrt auf der Vils. 
 
Die freie Zeit bis zum Abendessen im Hotel verbrachten viele damit, in Amberg die ein oder andere Gaststatte aufzusuchen, um Kaffee und Kuchen oder auch einen Eisbecher zu genießen. 
 
Am Sonntag ging die Fahrt weiter zum Steinberger See. Dort erwarete uns mit 40 Metern Höhe die Größste begehbare Holzkugel der Welt. Über eine spiralförmige Riesenrutsche ging es zwölf Stockwerke wieder nach unten.
Da kan mann schon mal 2-3 mal die Kugel erklimmen. Was unsere kleinen Mitfahrer auch getan haben!!
Nach einem längeren Aufenthalt dort, was auch die meisten mit etwas Stärkung (Currywurst, Schnitzel, Schweinebraten, etc) nutzten,  ging es am Nachmittag wieder mit unserem Bus (Markus hat alles richtig gemacht) zurück nach Augsburg. 
 
Wieder eine schöne 2-Tagesfahrt.
 
Rainer Engelhardt

13 Familien mit 7 Mädchen und 21 Jungs verbrachten auch dieses Jahr wieder ein gemeinsames Wochenende im Haus Zauberberg in Pfronten.

Augsburg und Wasser, zwei die nicht ohne den anderen auskommen können. In Augsburg hat das Wasser schon sehr früh eine große Bedeutung eingenommen. Die Bürger trennten geschickt das Brauch- vom Trinkwasser hielten ihr Wasser sauber und schafften es in der Innenstadt die vielen Brunnen mit Wasser zu versorgen, auch wenn diese in den höher gelegenen Bereichen standen.